Belletristik

Gegenwart
   
Philippe Claudel

Flore
Roman

Philippe Claudel erzählt in "Flore" die Krisis, die der Tod der Geliebten auslöst. Der Rückzug in eine fremde belgische Kleinstadt - und die trunkene Verzweiflung dort - jedoch bergen unscheinbare Spuren einer Bewältigung.

Claudel spannt den Bogen eines Trauerjahres, seine Sprache verschlägt den Atem, seine Klage rührt an den Nukleus des Humanen.

Die Romanpremiere des bedeutenden französischen Bestseller-Autors (Prix Renaudot) erscheint in deutscher Erstausgabe.
Aus dem Französischen
von Michaela Heinz
144 Seiten, Broschur
14 € [D]
ISBN 978-3-939462-03-3